Stützrollen WGTR

Merkmale WGTR-Stützrollen 

WGTR Stützrollen zweireihige oder mehrreihige Wälzlager bestehend aus einem dickwandigen, meist profiliertem Außenring und zylindrischen Wälzkörpern (Zylinderrollen). Die Außenringe besitzen in der Regel mindestens zwei feste Borde, die Innenringe dagegen sind meist bordlos. Die WGTR-Stützrollen sind mit losen Anlaufscheiben ausgestattet. Sie nehmen hohe Radiallasten, sowie niedrige Axiallasten auf. Aufgrund ihrer speziellen Auslegung, der Materialwahl und der sehr genau ausgeführten Bauhöhe werden die WGTR Stützrollen in Walzstühlen von Vielwalzanlagen eingesetzt. Die Nachschmierung kann optional über Bohrungen im Innenring erfolgen.

Belastungen

Die WGTR Stützrollen sind für die extrem hohen Belastungen im Walzbetrieb ausgelegt.  

Genauigkeiten

Die WGTR Stützrollen werden mit eingeengten Maß- und Lauftoleranzen gefertigt. Durch die Gruppierung in Bauhöhen von 0,005 mm werden geringste Höhenunterschiede zwischen den Stützrollen einer Reihe erzielt. 

Abdichtung

Typischerweise sind die WGTR Stützrollen für eine permanent Schmierung ausgelegt. Die Abdichtungen sind so ausgelegt, dass der Schmierstoff zirkulieren kann, ohne dabei die Abdichtwirkung zu reduzieren. Hierfür werden unter anderem Lamellendichtringe verwendet, die in einem Labyrinth laufen.

Käfige

WGTR Stützrollen werden in der Regel mit  Messingkäfigen ausgestattet.

Werkstoffe

Die Außenringe der WGTR Stützrollen werden aus speziellen Einsatzstählen, Schalenhärtern, oder Wälzlagerstahl hergestellt, um den Anforderungen des Walzprozesses gerecht zu werden.

Rechts

Stützrolle (WGTR)

 

 

 

 

Wälzlager Kontaktperson Platzhalter

Ihr Ansprechpartner

  • AKT - Wälzlager und Laufrollen
  • +49 (2053) 497 - 0
  • Öffnungszeiten
    Mo-Do.: 08:00-16:00
    Fr.: 08:00-14:45
  • Anlieferungszeiten
    Mo-Do.: 06:00-13:30
    Fr.: 06:00-11:00