Kurvenrollen

Merkmale von Kurvenrollen

Kurvenrollen gleichen in ihrem inneren Aufbau den Stützrollen, besitzen aber einen kombinierten Innenringbolzen mit einem festen Bord. Der Innenringbolzen kann exzentrisch ausgeführt werden, um die Kurvenrolle gegen die Laufbahn anzustellen. Sie nehmen hohe Radiallasten, sowie niedrige Axiallasten auf und eignen sich für Kurvensteuerungen, Führungen und Förderanlagen. Die Nachschmierung kann optional über einen Nachschmierkanal im Innenringbolzen erfolgen.

Belastungen 

Die zulässige radiale Belastung Fr zul der Kurvenrolle darf nicht überschritten werden, da die resultierenden Pressungen im Kontakt die Gegenlaufbahn schädigen können. Über der Werte zur zulässigen radialen Belastbarkeit der Kurvenrollen gibt Ihnen unser Serviceteam gerne Auskunft.

Die axiale Belastbarkeit von Zylinderrollenlagern wird beeinflusst von der konstruktiven Ausführung, dem verwendeten Schmierstoff und der Lagerverkippung. Belastete Borde oder Anlaufscheiben müssen auf der gesamten Höhe unterstützt werden. Das Verhältnis von Fa/Fr sollte den Wert von 0,4 nicht überschreiten. Eine ausschließliche axiale Belastung ohne radiale Belastung ist nicht zulässig. 

Für die radiale Mindestbelastung von Nadellagern wird vor allem bei hohen Drehzahlen ein Verhältnis von Fr/Cr>0,02 empfohlen. Die Werte für die dynamische Tragzahl Cr können Sie unseren Produktdatenblättern entnehmen.

Genauigkeiten

Die Maß- und Lauftoleranzen der Kurvenrollen entsprechen im Normalfall der Toleranzklasse P0 nach DIN 620-2.

Lagerluft 

Die Kurvenrollen werden im Standard mit der Lagerluftklasse C2 nach DIN 620-4 ausgeführt.  

BohrungsdurchmesserC2 CNC3C4
überbismin. [μm]max. [μm]min. [μm]max. [μm]min. [μm]max. [μm]min. [μm]max. [μm]
610072138231429
10180931811251833
182401052013282036
243011152013282341
304011162015332846
405011162318363051
506511582823433861
6580115103025514671
80100118123630585384
100120220154136666197
1201402231848418171114
1401602231853469181130

 

Abdichtung

Kurvenrollen werden in der Regel mit Winkelringen und schleifender Dichtlippe ausgeführt. Je nach Bauraum sind auch Dichtsysteme möglich.

Werkstoffe

Die Kurvenrollen werden in Ihrer Standardausführung aus dem Werkstoff 1.3505 (100Cr6) und mit einer Mindesthärte von 58 HRC hergestellt. Auf Anfrage sind korrosionsgeschützte Ausführungen lieferbar. 

Kurvenrolle (PWKR)
Kurvenrolle (NUKR)
Kurvenrolle Belastungsrichtung

 

Wälzlager Kontaktperson Platzhalter

Ihr Ansprechpartner

  • AKT - Wälzlager und Laufrollen
  • +49 (2053) 497 - 0
  • Öffnungszeiten
    Mo-Do.: 08:00-16:00
    Fr.: 08:00-14:45
  • Anlieferungszeiten
    Mo-Do.: 06:00-13:30
    Fr.: 06:00-11:00