Moderne Berechnungsmethoden

Wir verwenden stets moderne Berechnungsmethoden. Mit Hilfe der selbstentwickelten Berechnungstools berechnen wir z.B. unsere Tragrollen für Förderbandanlagen nach VDI2341 schnell und zuverlässig. 

Wir berücksichtigen dabei die neuesten Erfahrungen und Trends der Entwicklung im Bereich der Tragrollenherstellung nicht nur aus Europa, sondern aus der ganzen Welt: Sie brauchen eine Tragrolle nach CEMA? – Diese bieten wir Ihnen gerne an! 

 

Bei Bedarf nutzen wir auch das speziell für unsere Anwendungen entwickelte (optimierte) Software-Tool „QNK“. Es ermöglicht die detaillierte Simulation der an einer Tragrolle angreifenden Kräfte infolge der jeweiligen Belastung, Auslegung von Förderbandanlagen mit individueller Streckenführung unter Berücksichtigung der Bewegungswiderstände gemäß der DIN 22101, Berechnung der notwendigen Gurtvorspannkraft sowie die Überprüfung der Gurtfestigkeit.  

Selbstverständlich führen wir bei Bedarf auch Berechnungen nach der Finite-Elemente-Methode (FEM) durch. Diese Methode ist ein sehr leistungsstarkes Simulationswerkzeug zur Lösung von linearen und nichtlinearen Aufgaben. 

Die Bearbeitung von physikalischen Aufgabenstellungen aus den Bereichen der Festigkeit, Verformung, Reibung, Wärmeleitung sowie Fluidströmung mit Hilfe von FEM bietet enorme Hilfestellung bei der konstruktiven Gestaltung der Tragrollen und Tragrollenstationen. 

 

Tragrollen Kontakt Platzhalter

Ihr Ansprechpartner

  • Trag- und Förderbandrollen
  • +49 (2041) 177 - 0